Maiandacht in Kraslice

Bild: Raymund Stoppok

Schon eine gute Tradition ist es, daß am ersten Maisonntag in Kraslice Gläubige aus dem Dekanat Plauen zusammen mit den Gemeindemitgliedern vor Ort eine Maiandacht feiern. Start ist jedesmal mit Kaffee und Kuchen, wobei es dieses Jahr witterungsbeding ein Original „Kirchenkaffee“ wurde. Dem Kälteeinbruch geschuldet, wurde die Kaffeetafel kurzerhand in den Mittelgang des hinteren Kirchenschiffes verlegt. Die Andacht wurde, wie in den letzten Jahren auch, vom Kirchenchor der Auerbach/Falkensteiner Gemeindemitglieder begleitet.

PGR-Klausur in Auerbach

Bild Raymund Stoppok

Zur ersten gemeinsamen Klausur der Pfarrgemeinderäte von Auerbach, Falkenstein und Reichenbach trafen sich am Samstag, den 4. Mai 28 Mitglieder und Hauptamtliche um sich zum Einen kennenzulernen und zum Anderen über das schwierige Thema des Pfarreisitzes der neu zu gründenden Pfarrei abzustimmen. Unter der Leitung unseres Prozeßberaters für die „Verantwortungsgemeinschaft Götlzschtal“, Steffen Hollmann und in Rückbesinnung auf unseren christlichen Auftrag konnte eine gemeinsame Position zu Pfarrsitz und Patrozinum gefunden werden. Dabei würdigten in einer abschließenden Fragerunde alle Teilnehmer den konstruktiven und respektvollen Umgang miteinander. Auf diesem Weg weiterzugehen, wurde beschlossen die gemeinsamen Aktivitäten zur Feier der Pfarreineugündung und darüber hinaus, in einem weiteren Gesamttreffen der VG im Herbst diesen Jahres zu beraten.

Besuch der Auerbacher Partnergemeinde

Bild Raymund Stoppok

Am Ostermontag Nachmittag brach eine kleine Gruppe aus unserer Gemeinde auf, um in Marosszentgyürgy (Sankt Georg am Mieresch) unsere Partnergemeinde zu besuchen. Die lange Fahrt ging durch die Nacht, so daß wir schon am Dienstag Morgen von unseren Gastgebern herzlichst empfangen werden konnten. Pfarrer Baricz Lajos versprach uns, daß wir als Gäste gekommen sind und als Verwandte wieder fahren würden. Beim gemeinsam gefeierten Patronatsfest, Ausflug in die Karpaten und nicht zuletzt der liebevollen Betreuung in den Gastfamilien hat sich diese Prophezeiung bestätigt.