Sternsingeraktion 2022

Am Zweiten Weihnachtsfeiertag erfolgte der Start der diesjährigen Sternsingeraktion in Auerbach: „Gesund werden -Gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit!“ Exemplarische Themenschwerpunkt sind Projekte in Ägypten, Ghana und dem Südsudan bei denen kranken Kindern geholfen wird. Die Spenden der gesammten Sternsingeraktion fließen in Hilfsprojekte für Kinder in rund 100 Ländern weltweit.
Durch die aktuellen Beschränkungen der Corona-Maßnahmen können die Sternsinger leider nicht von Haus zu Haus ziehen, um den Segen an die Türen zu schreiben. Fleißige Helfer haben dafür im Voraus Sternsingerpakete zusammengestellt, die aus der Kirche mitgenommen und zuhause genutzt oder weitergereicht werden können.

Krippenspiel 2021 in Auerbach

Auch für das Jahr 2021 haben die Kinder der Gemeinde wieder ein Krippenspiel eingeübt, um in der Krippenandacht den Familien und allen Gemeindemitgliedern die Weihnachtsgeschichte näher zu bringen. Frau Hirth hat, „wie alle Jahre wieder“, sich um die Erzählung und Regie gekümmert: Ein Weihnachtsengel hat den Anschluß verloren und trifft auf der Suche nach der Krippe auf die unterschiedlichsten Menschen, die alle nicht an das Wunder der Weihnacht glauben können oder wollen. Da ist der Geschäftsmann, der immer in Eile ist, der Krieger, der sich neue Waffen von Gottes Hilfe erwartet und nicht versteht, das doch heute der Gott des Friedens auf die Erde kommt. Oder der Arme, der den Glauben an die Gerechtigkeit in der Welt verloren hat. Sie alle finden gemeinsam mit den Hirten doch den Weg zur Krippe und haben Teil am Wunder von Christi Geburt.
Im zweiten Coronajahr war die Umsetzung des Krippenspiels mit dem entsprechenden Aufwand wieder enorm. Vielen Dank allen Helfern, die mit den Kindern dieses Krippenspiel eingeübt haben und ein herzliches Dankeschön auch an Matthias Ditscherlein, der die Momente der „Generalprobe“ in Bild und Ton eingefangen hat, damit diese Weihnachtsgeschichte auch einem breiten Publikum zuteil werden kann.

„E‘ musikalisches Stündl im Advent“

Im Anschluß an den Gottesdienst zum 4. Adventssonntag durften sich die Kirchenbesucher in Auerbach noch auf ein besonderes musikalisches Klangerlebnis freuen. Von Akkordeon, Geige, Gitarren und Kontrabaß erklangen adventliche Weisen, welche die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Winterzeit nahmen. Durch die Corona-Restriktionen anders und kürzer als ursprünglich geplant, war es trotzdem Balsam für die Seele. So lauschten wir, in der nur durch Kerzenschein erhellten Kirche, den Liedern und Texten.
Ein herzliches Dankeschön den Musiker und Musikerinnen für dieses Erlebnis.

Bild und Text: R. Stoppok